ROMAION - FORUM

Das Forum für Liebhaber byzantinischer Münzen
Aktuelle Zeit: Mi 11. Dez 2019, 01:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Plumbum/Bleiplombe - Was bedeuten diese Abkürzungen ?
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 08:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Jan 2013, 07:54
Beiträge: 9
Liebe Byzantiner,

ich sitze zur Zeit an der Aufarbeitung meiner Spezialsammlung "Antike Bleiplomben". Eine kleine Plombe aus der Anfangszeit meiner diesbezüglichen Sammelleidenschaft, mit sehr schöner, typischer hellbrauner Bleipatina, gibt mir jedoch schon seit Jahren jede Menge Rätsel auf.

Zur Beschreibung: Av. Drapierte Jugendbüste (männl./weibl. ?) n. r. im Kreis. Dahinter Umschrift [...]ANFII[...]. Rv. AX/MI in zwei Reihen untereinander im Kreis. Beidseitige Riemenlöcher. Gewicht: 4,07 g. Durchmesser: 13 – 15 mm. Achse: ca. 5 Uhr.

Meine Frage: Wie lautet oder was bedeutet die Umschrift auf der Vorderseite ? Was bedeutet die Abkürzung AX/MI auf der Rückseit ?
Sollte es sich um eine byzantinische Plombe handeln, wovon ich ausgehe, so kann ich nur folgende möglichen Bedeutungen für die Abkürzungen beisteuern:

1) A = a(nni), a(nnis), a(nno),
2) X = Christi, X = Christo; nach dem griech. Buchstaben Chi
3) MI = M(agnae) I(deae), M(anibus) i(nferis), M(atris) I(daeae), m(iles) i(n)

4) Byzanz – AX = „Mönch“ (μοναχός, monachos)
5) Byzantinische Zahlen kommen wegen der Höhe des Datums wohl nicht in Frage.

Vielleicht hat ja einer von euch eine "zündende" Idee! :wink:

P.S. Im Numismatikforum hatte ich bisher keinen Erfolg mit der Anfrage.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
mit freundlichen Grüßen

IVSTVS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Plumbum/Bleiplombe - Was bedeuten diese Abkürzungen ?
BeitragVerfasst: Mo 19. Mai 2014, 20:19 
Offline

Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:05
Beiträge: 143
Wohnort: Köln
Hallo,

ich hoffe, ich kann wenigstens etwas helfen.

Zunächst ist das ein Siegel mit griechischer Schrift, kenntlich durch das X = Chi. Das bedeutet, dass wahrscheinlich auch auf der Portraitseite dieselbe Schrift steht. Ein lateinisches Wort mit -axmi- gibt es nicht.

Dazu kommt, dass weder ein Heiliger noch ein Herrscher abgebildet scheint, sondern der Siegelinhaber selbst. Dies kommt nur selten vor. Vermutlich steht deshalb auf der Umschrift dort dessen Name, keine lateinische Form. Evtl. ANTHC, Anthes, dann im Nominativ.

Auf der reinen Schriftseite steht dann meist entweder der Titel oder ein Amt. AX ist eine Abkürzung für monachos, aber das MI stört mich, denn das ist weder Titel noch Amt, höchstens noch eine absolute Kurzform für metropolites, dann das Epsilon als Jota geschrieben, das kommt vor. Michael kann es auch nicht sein, denn es steht verkehrt herum AXMI.

Übrigens schätze ich das Siegel auf das VI.-VII. Jahrhundert.

So, das wars erstmal.

Ciao, Robert/justinian2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Plumbum/Bleiplombe - Was bedeuten diese Abkürzungen ?
BeitragVerfasst: So 25. Mai 2014, 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Jan 2013, 07:54
Beiträge: 9
Hallo Robert,

zunächst einmal vielen Dank für deine interessanten Ausführungen. Ich denke auch, dass es sich um eine griechische Legende handeln könnte.

nachdem mich im Numismatikforum ein Sammlerfreund, ähnlich wie nun du auch, darauf hingewiesen hat, dass die sichtbare Legende (av.) auch "ANTHЄ" lauten könnte, habe ich sie mir unter dem Mikroskop nochmal genauer angesehen. Er könnte recht haben (siehe Abb.). Meine Antwort unten als Zitat:

Zitat:
Wenn man genau hinschaut, könnte die Umschrift wirklich "[...]ANTHЄ - [MIVS ...]" lauten (siehe Abb.). Könnte dies auf "Anthemius", also Flavius Procopius Anthemius hindeuten, welcher weströmischer Kaiser von 467 bis 472 war?


Dateianhang:
PB.05 av (NF) ANTHE - [MIVS].jpg


P.S. Dein Einverständnis vorausgesetzt, möchte ich deinen Beitrag gerne im NF zitieren, natürlich mit Hinweis auf das byzantinische Forum. ;)

Anmerkung: [...] ev. fehlende Buchstaben in eckigen Klammern.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
mit freundlichen Grüßen

IVSTVS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Plumbum/Bleiplombe - Was bedeuten diese Abkürzungen ?
BeitragVerfasst: So 25. Mai 2014, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Mai 2010, 22:25
Beiträge: 2785
Auch hier nochmals, hallo Justus,

ich denke, Du solltest nicht von Anthe... auf den Kaiser (Anthemius) schließen, da gibt es noch andere Möglichkeiten (Anthes, Antheus,...), zumal das Stück wenig mit den bekannten Kaisersiegeln gemein hat.
Könnte das evtl. auch eine Segensformel, abgeleitet von anthein = blühen, prosperieren, wohlhabend sein sein?

Gruß Posa

_________________
Mehr Mauricius Tiberius unter http://www.arminius-numismatics.com/coppermine1414/cpg1414/index.php?cat=10800


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Plumbum/Bleiplombe - Was bedeuten diese Abkürzungen ?
BeitragVerfasst: Mo 26. Mai 2014, 19:16 
Offline

Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:05
Beiträge: 143
Wohnort: Köln
Hallo,

du kannst mich gerne zitieren.

Ich denke wie Posa, dass es kein Kaisersiegel ist. Natürlich könnte Anthe auch Anthemios bedeuten. Das würde voraussetzen, dass die Legende nicht komplett auf dem Siegel aufgebracht wurde. Dem widerspricht aber der Ring aussen.

Es kann ja beides als Hypothese formuliert sein, Anthes oder Anthemios. Vom Gefühl her tendiere ich zu Anthes.

Leider weiss ich immer noch keine klare Lesung für das AXMI.

Ciao, Robert/justinian2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Plumbum/Bleiplombe - Was bedeuten diese Abkürzungen ?
BeitragVerfasst: Mo 26. Mai 2014, 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Jan 2013, 07:54
Beiträge: 9
Für mich als "Hobby-Byzantiner" ist das zwar alles etwas verwirrend, aber nichts desto trotz bin ich euch beiden natürlich "mächtig" dankbar für eure Informationen.

Um nochmals zusammenzufassen, was ich bisher erfahren konnte: Geprägt vermutlich im VI./VII. Jahrhundert. Kein Kaisersiegel. Portraitdarstellung zeigt daher vermutlich eine Privatperson. Einseitige Umschrift (hinter der Büste) lautet etwa ANTHE, was entweder als Anthemius, Anthes, Antheus oder aber als Segensformel (abgeleitet von anthein = blühen, prosperieren, wohlhabend sein) aufgelöst werden kann. Für die Rückseitenlegende AX/MI ist eine Bedetung nicht ersichtlich. Fehlt noch was?

_________________
mit freundlichen Grüßen

IVSTVS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Plumbum/Bleiplombe - Was bedeuten diese Abkürzungen ?
BeitragVerfasst: Di 27. Mai 2014, 21:54 
Offline

Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:05
Beiträge: 143
Wohnort: Köln
Hallo nochmal,

ich würde es so zusammenfassen, ja. Eine Segensformel ist es aber nicht, denke ich.

Ciao, Robert/justinian2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Plumbum/Bleiplombe - Was bedeuten diese Abkürzungen ?
BeitragVerfasst: Mi 28. Mai 2014, 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Jan 2013, 07:54
Beiträge: 9
Tja, dann bleibt mir eigentlich nur noch dir und auch Posa für eure umfassende Hilfe zu danken!

_________________
mit freundlichen Grüßen

IVSTVS


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de